STIFTUNG METAPHYSIK

Stiftung „Forschungskreis zur Förderung der 
Begründungswissenschaft Metaphysik“

 

 

 Startseite 

 Stiftung 

 Stifter 
     Rudolph Berlinger 
     Wiebke Schrader 

 Publikationen 

 Veranstaltungen 

 Förderungen 

Willkommen bei der Stiftung Metaphysik

Prof. Dr. Rudolph Berlinger

* 26. Oktober 1907 in Mannheim
† 7. Juli 1997 in Würzburg

Nach dem Studium der Philosophie in Innsbruck, Freiburg im Breisgau und München promovierte Rudolph Berlinger 1940 mit der Dissertation Selbsterkenntnis und Transzendenz bei Aurelius Augustinus an der Ludwig-Maximilians-Universität in München. Seine philosophischen Lehrer waren Alexander Pfänder, Martin Heidegger, Dietrich von Hildebrand, Josef Geyser, Fritz Joachim v. Rintelen, Alois Dempf, Theodor Steinbüchel, Manfred Schröter. 1947 habilitiert er sich an der TU München mit der Arbeit Die Paradoxie des Nichts. Studien zur Metaphysik des Seins. Dort ist er als Dozent tätig, bis 1955 der Ruf zum ordentlichen Professor für Philosophie und Pädagogik an die Universität Würzburg erfolgt. Beeinflusst durch die Phänomenologie beschäftigte er sich vor allem mit systematischer Philosophie und Problemgeschichte der Philosophie. Die Achse seiner morphopoietischen Metaphysik bildet der Mensch als endliches Prinzip von Welt, den Berlinger aufgrund seiner selbst- und weltgestaltenden Kraft als Weltsubjekt bestimmt.

Schriften (Auswahl):

Das Nichts und der Tod (1954, 1996), Das Werk der Freiheit (1959), Augustins dialogische Metaphysik (1962), Vom Anfang des Philosophierens (1965) Philosophie als Weltwissenschaft (2 Bde., 1975-80), Die Weltnatur des Menschen. Morphopoietische Metaphysik. Grundlegungsfragen (1988), Philosophisches Denken. Einübungen (1992).

Herausgebertätigkeiten:

Rudolph Berlinger war Mitbegründer und -herausgeber des Jahrbuchs Philosophische Perspektiven, Frankfurt/Main 1969 ff., seit 1975 der Perspektiven der Philosophie. Neues Jahrbuch, Herausgeber der Reihe Quellen der Philosophie, Frankfurt/Main 1965 ff., gemeinsam mit Wiebke Schrader Herausgeber der Reihen Elementa. Schriften zur Philosophie und ihrer Problemgeschichte, Amsterdam 1975 ff., Nietzsche kontrovers, Würzburg 1981-87, Elementa-Texte, Amsterdam 1984 ff.